Autor: Dodo Leo

Merry »Mama Christmas« to you!

Klingeling und heiliger BimBam! Um unseren unermesslichen Reichtum, welchigen uns unsere Musik bisher einbrachte noch um die ein oder andere Phantilliarde zu erhöhen, haben wir vor zwei Jahren eine furiose Weihnachtsträllerei komponiert, aufgenommen und sogar veröffentlicht, was die halbe Welt an den Rand einer Ekstase brachte, um nicht zu sagen an den Wahnsinn, was allerdings niemand bemerkt hat. Und so haben wir uns nun aufgemacht, so mutig wie halsbrecherisch die höchsten Gipfel zu erklimmen – welchige sich im schweizerischen Hasligebirge auf ziemlich genau 13’000 Metern Höhe befinden – um unsere Ode an den Jagertee Mama Christmas (in der Hauptrolle die angeheiratete Stiefurgroßtante von uns allen) mit bewegten und bewegenden Bildern zu veredeln, um so den Menschen dieser Welt hinterrücks Liebe, Güte und Zuversicht, sowie ein unbändiges Verlangen nach Alkohol in die Herzen zu löten. Wer genau hinsieht, erkennt übrigens sogar den Pizza-Bringdienst während des Solos des Herrn Martin! So greift nun flux zu euren Tambourinen! Glöckchen um, Mützen auf und raus in den Schn…ach nein, nix da! Dann könnt‘ ihr das Ding ja gar nicht …

Neues Projekt mitCDLM: »Das abenteuerliche Leben des Johnny La Mosca« auf der Buehne!

Es ist ja nicht so, als dass uns nichts mehr einföhle, oder? So haben wir uns aufgemacht, unser Album The Life And Time Of Johnny La Mosca unter dem völlig überraschenden Titel Das abenteuerliche Leben des Johnny La Mosca nicht nur in gewohnt spitzenmäßiger Konzertform auf die Bühne zu bringen, nein, sondern als »Musikalische Erzählung« auf die Bretter dieser weiten Welt donnern zu lassen, jawohl! »Eine was?!«, hört man nun berechtigt verwunderte und wild mit den Armen fuchtelnde Menschen fragen, suchend nach Halt in diesen wirren Zeiten. Doch schon flux naht beruhigend die Erklärung: Bei dieser Form der Darbringung verweilen nicht nur wir drei als Band auf der Bühne, sondern haben auch noch den formidablen und zurecht hochgelobten Frank Badenius dabei. Der geneigte Fan, welcher stets in der Johnny-La-Mosca-Bettwäsche nächtigt, erkennt natürlich sofort, dass es sich hierbei um die Stimme des Erzählers auf dem Album handelt. Auf der Bühne allerdings, wird die Geschichte in deutscher Sprache erzählt, zudem wurde Franks Text erweitert, sodass ein detaillierteres Bild der Geschichte entsteht. Dazwischen und vorzugsweise an den richtigen …

Videoclip »Alway On My Mind« online!

»Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd!« Anlehend an diesem sinnhaften Auswurf einer nicht näher genannten windigen Gestalt (dessen Namen mit »B« beginnt und mit »uffalo Bill« aufhört), haben wir uns doch glatt bei einem gewissen Roberto Ballcasa in dessen Land’s End Studio eingefunden, um den Gassenhauer Always On My Mind aus der Feder unseres nicht unbedingt schnellsten, jedoch ganz bestimmt besten Pferds im Gehöft, Herrn Martin, als Tonmonument für alle Zeiten festzuhalten. Dieser Song stammt aus unserem ersten Album A Night At The Club und ist in ebendieser Form, als fester Bestandteil unseres aktuellen Sets nur durch eine Verletzung überhaupt noch wegzudenken. Anbei zu erwähnen wäre noch, dass wir selbstverredlich eine Tüte Milch dabei hatten. So sei’s angepriesen, doch nun seht selbst!

CDLM-Videoclip »Guarda Qui« online!

In der Zeit, in der man den Satz »…das wär‘ doch nicht nötig gewesen!« quasi inflationär in die kalte Luft schleudert, schweben wir, die dreiköpfige Schwarmintelligenz quasi kometenhaft aus dem Nichts und erquicken zum Ende dieses – nun ja – halunkischen Jahres die Herzen der gesamten Menschheit. Mindestens. »Guarda Qui« erzählt von der beharrlichen Suche des Menschen nach dem Glück, seinem Ringen nach Zufriedenheit und letztlich seinem, leider häufigen Scheitern, wohl mehr ahnend als wissend, dem Glück näher zu sein als gedacht, um dann bestenfalls und unvermutenderweise gar bei sich selbst doch noch drüber zu stolpern.Um die Frage vorwegzunehmen, wie wir das mit den Klaviertasten denn nur gemacht haben, verraten wir nur so viel: Alles eine Frage der Atemtechnik.Für die eingesandten Filmchen bedanken wir uns monumental bei allen, die die eingesandten Filmchen einsandten!!Euch allen wüschen wir das Beste. Bleibt gesund und zuversichtlich, und hört nicht auf, einander zuzuhören.Und nun, Vorhang ab! Oder auf! Oder dings…

Making of »The Life And Times Of Johnny La Mosca«

Hinterher geschossen es kommt! Nicht, dass man denken könnte, wir hätten uns was dabei gedacht und uns vorbereitet… Dieses sieben Tage lange „Making of“ zeigt erschreckend genau – und ja, auch immer wieder auf verstörende Weise, dass wir diesen mächtigen, um nicht zu sagen brockigen, klumpigen Schinken der Tonkunst mal eben einfach so aus dem Ärmel geschüttelt haben. Aus den kurzärmeligen, versteht sich. Aber, seht selbst!

CDLM Album-Release: »The Life And Times Of Johnny La Mosca«!

Soooo, nun aber mal hurtigst aus dem Gebälk, es wartet Großes! Großes, und nichts weniger als dass, ist es doch so, dass uns der heutige Morgen deshalb so voller Frohsinn ins Anlitz strahlt, weil heute unser infernal famoses Album um die Fliege Johnny La Mosca in die Weiten sämtlicher Welten geschossen wird, jawoooohl! Zu haben gibt’s die Granate der Musikgeschichte, die Bombe der lyrischen Geisteskunst hier: Amazon——>. Und sicher auch in so manch anderen Portalen. Oder im Rockers in Linden! Und wenn man ein signiertes Exemplar haben möchte, dann direkt hier: CD-Shop. Außerdem, und auch hier hebt sich die ein oder andere Augenbraue, haben wir auch dieses Mal ein paar Hintergrundinformationen zu eben diesem Album aufgenommen, damit man auch etwas über den Hintergrund des ebigen Albums erfahren kann. Hier nämlich: »The Life In Times Of Johnny La Mosca«

CDLM-Single & Video »America« und CD-Shop!

Heute ist ein guter Tag, jawohl, denn zu verkünden wir doch nichts Kleineres haben als Großes! Zum einen ist heute der Tag an dem unsere zweite Single »America«, aus unserem neuen Gradieskenwerk »The Life And Times Of Johnny La Mosca«, mit dem dazugehörigen Videoclip erscheint.Und wäre das nicht an Ungeheuerlichkeit schon genug, ist auch heute der Tag an dem unser CD-Shop seine Tore öffnet, um Dolles in die Welt zu verticken – unsere CDs nämlich. Wer sich mal umschauen möchte, bitte gerne hier entlang: —–>CD-ShopUnd scheuen Sie sich nicht, unsere spitzenmäßig trainierten Fachkräfte um Rat zu fragen. Die Single-Version »America« übrigens, unterscheidet sich gehörig von der Version auf dem Album. Dies aus dem einzig und alleinigen, der Dreistigkeit wohl kaum zu überbietenden Grund, beide Versionen verticken zu können! Ja, und nachdem wir uns ausgiebig darüber empört haben, fragen wir uns natürlich; Wo kriegt man das Ding denn nun her? Zum Beispiel hier: Apple Musicoder hier: Amazon

Corona verschiebt Release!

Leider, liebe Leute und Freunde der verwegenen Schunkelei, ist es so, dass wir verkünden müssen, was wir befürchtet haben: Unser Release-Konzert am 12.09. im legendären und einzigartigen Filou in Steinhude muss aus hinlänglich bekannten Gründen leider abgesagt werden. Das ist sehr schade – vor allem deshalb, weil wir dieses Jahr nicht im Filou gespielt werden gehabt haben können, was wir aber definitivst im nächsten Jahr nachzuholen gedenken tun zu werden.Was den Release unseres neuen Albums »The Life And Times Of Johnny La Mosca« betrifft, ist es ja so, dass es momentan sicher einiges auf unserem Planeten gibt, was dramatischer ist, nicht wahr. Zumal wir glücklicherweise ebenso hinaus posaunen können – und jetzt kommt was Gutes, man möge sich festhalten – dass wir dieses besagte Release-Konzert sehr bald nachholen werden!! Ja, sapperlott! Und zwar am SAMSTAG, dem 10.10.2020, 19 Uhr in der CULTURE GARAGE, Mogelkenstr. 22, 30165 Hannover! Das bedeutet, wir müssen nur lächerliche achtundzwanzig Mal öfter schlafen als gedacht! Und gleich noch ein Ausrufezeichen hinterher! Also liebe Leute, auch wenn scheinbar einige noch immer nicht …

DODOSUPERSONICO jetzt auch als Taschenbuch!

Ja Dunnerschtärnefoifi, da bleibt mir ja selbst der Raclette-Käse am Ohr hängen, weil ich ihn aus lauter Verdutzung dort hin schmierte! Eine ureigene Überschlagshandlung übrigens, in der Schweiz reine Routine. Doch, was wollte ich erzählen? Ach jaaaaa, es ist ja wohl nicht zu glauben, doch ist es wahr – es erscheint mein Blog in Buchform! Lesen Sie 28 ausgesuchte Blogeinträge in: »Die fulminanten Abenteuer von DODOSUPERSONICO….und SUPERKLONICO!« Die 28 Kurzgeschichten wurden in einem extrem, aber extreeem harten Auswahlverfahren ausgewählt und in ein formschönes, seeehr schickes Taschenbuch manövriert, welches man in die Hand nehmen, darin blättern oder werfen kann. Profitieren auch Sie von dieser einmaligen Gelegenheit, und schenken Sie purstes Glück und Frohigkeit, und klatschen Sie in die Hände! Zum Buch, zum Shop, zum Glück!

Neues aus der CDLM-Corontäne

Hoppladi und hopplada! Um mal wieder was heiteres, an Spannung nur schwerlich zu überbietenden verlauten zu lassen, haben wir uns zusammengerissen um nun wahrlich heiteres und an Spannung kaum zu bla bla, bla bla zu verkünden: Nämlich nichts geringeres als die ersten Augenmerke auf das Cover und die Playlist der wannauchimmererscheindenden neuen CD, deren Namen selbstverredlichst erst im kleinen Clip erwähnt werden wird, jasagemalnochDonnerundeins! Zudem ließen wir unseren kreativen Wallungen mal wieder auf fremden Terräng freien Lauf – diesmal im Desing feschester Rumpfkluft. Es ist – man muss so in aller Deutlichkeit sagen – der allerallerallerletzte Schrei. Erste Entwürfe auf der Modewoche in Bad Doberan lösten ekstatische Begeisterungsschübe in der Fachwelt aus, was nicht anders zu erwarten war. Aber schaut besser selbst, glaubt ja sonst eh keiner: