Autor: Dodo Leo

»Kujambel – Tour Nord 2019«

Jaaaa, am Dienstag, 7. Mai ist es soweit, und in den Medien wird schon von ersten Hamsterkäufen hysterischer Bürger berichtet! Wir bestreiten nämlich den zweiten Teil unserer Trilogie der Tourneen für unseren albanesken Kracher »42nd Thunder Road«, was als Grund durchaus durchgeht. Die »Kujambel – Tour Nord« führt uns über Bremen, Hamburg, Oberndorf, Lauenburg, Flensburg und Jesteburg in Richtung Norden, und deutet kryptisch darauf hin, dass darauf eine »Kujambel – Tour Süd« fölge, die dann eher Richtung Süden göhte. Tut sie auch, im September! Vorher gibt’s die besagte Nord-Tour, täglich natürlich zu verfolgen auf unserem, vielfach preisgekrönten und hochgelobten Blog! Doch Obacht, durchaus können sich schon nach kurzer Zeit Symptome einer gewissen Abhängigkeit, Sensationslust und – ja wahrlich – Auswüchse des purem Voyeurismus bemerkbar machen. Besser man deckt sich schon mal mit Dosengemüse, Batterien und einer Eule ein. Wer weiß was noch kommt…

»See The World« – CDL&M-Videoclip online!

Für unser neuestes Werk, einem strengen Blick auf unsere Welt – also nicht nur unsere, sondern unsere aller Welt – konnten wir die großartige Susanne Stiller gewinnen, auf dass sie die unermesslich weisen Zeilen des hyronischen Dottore Carlini mit ihren einzigartigen Illustrationen illustralizzieren möge. Dadurch ist dieser Clip zweifellos zu einem Geschmeide unserer visualistischen Schaffenskunst gediehen, wer dem nicht zustimmen kann, man muss es so sagen, hat einfach kein Herz. Und da ja wohl niemand als herzlos geltend durch die Welt spazieren will, ist’s nun angeraten, mit obsessivem Kopfnicken zustimmend kopfzunicken.Und so bedanken wir uns bei Susanne wieder, wieder und wieder, ebenso beim fabulösen „Filou“ und seinem ebensolchigen Publikum in Steinhude dafür, dass wir die Konzert-Aufnahmen verwenden dürfen und lauschen nun gemeinsam staunend diesem musikhistorischen Auswurf unsererseits. Uuund bitte!

Hellste Aufregung: »42nd Thunder Road« erntet fabelhafte Kritiken!

Ja Sternefoifinocheins, wenn man schon mal, jetzt haut’s dem Fass aber mal hoppla und überhaupt, oder!? Das aktuelle, ungeheuerliches CDL&M-Album – mit diesem kryptisch-geheimnisumwobenen Titel, welchiger noch keinem Menschen bisher gelungen ist ihn drei Mal hintereinander aufzusagen, ohne dass sich nicht ein schwarzes, alles in sich verschlingendes Loch aufgetan hätte – ja, dieses Album erntet überallhinst Kritiken, die uns erfreuen, ja mehr noch, entzücken und uns frohlockend dazu bringen Bäume zu umarmen! Jahaaaa, wie zum Beispiel diese hier, aus der Februar-Ausgabe derAkustik Gitarre! Auf unserer Seite mit den Pressestimmen findet man sie alle und weitere mehr! Etwa die aus der Januar-Ausgabe der Hannover Live…

Neuer CDLM – Videoclip »The Answer« im Netz!

Wenn wir so machen, was wir machen, dann sieht das, was wir machen immer so aus, als würden wir das immer so machen. Tun wir ja auch. Und genau aus diesem Grund – und dem, damit die Rettung der Erde voranzutreiben – haben wir mal so mirnixdirnix ein Videoclip zur kolossalischen Mannestat »The Answer« geschossen. Und wer sich jetzt fragt, wie die das bloß schon wieder hinkrögten, das da mit dieser verlangsamten Aufzeichnung, bzw. Abspielung, also.. dings…äh, na ja, mit der Zeitlupe halt, dem sei nur soviel verraten; es hat was mit dem Hyperraum zu tun. Und dem CERN. Und dem Quasar. Aber mehr können und dürfen wir nicht verraten, ohne die Gefahr eines sich öffnenden und alles verschlingenden schwarzen Lochs zu riskieren. Und wie war das jetzt mit der Rettung der Erde? Wir arbeiten dran…Uuuuuund, Film ab!

CDLM – Tourblog »42nd Thunder Road« – Tour 2018

Auch unsere letzte Mission war (selbstverredlich) wieder ein triumphaler Erfolg, ein Beweis dafür, wie weit der Mensch an sich, also, so überhaupt jetzt, in diesem Beispiel natürlich in Form von uns, aber trotzdem stellvetretend für die gesamte Spezies, wenn man versteht worauf ich hinaus will, wie weit er also kommen kann, wenn er – und sie natürlich auch – nur seinen Urängsten trotzt und der angewachsenen Tollkühnigkeit freien Lauf lässt. Wenn man das nun bedenkt, also ihr jetzt, wenn ihr euch gleich die Dokumentation über eben diese Mission anseht, dann kommt man doch ins Grübeln, und man stellt verblüfft fest, dass das völlig richtig ist. Und um die Beantwortung eben solcher Fragen geht es uns nämlich im Kern. Und der Kern kann ja vieles sein. Manche sagen auch Korn dazu. Zum Kern. Wir sagen ja mehr so Grappa. Ist aber jetzt auch irgendwie egal, denn, wie gesagt, es geht ja um die Suche nach Antworten. Auch auf Fragen, die noch niemand gestellt hat. Dafür setzt man sich natürlich auch großen Gefahren aus, wer wüsste das …

»It’s Been So Long«: Video-Souvenierung von Marco Tenhagen!

Ja sapperlot, wo gibt’s denn sowas!? Der famose Marco Tenhagen äußerte vor einiger Zeit, mit welch‘ Wonne er sich daran täten täte, ein Videoclip zu kreieren, und zwar zu nichts weniger als der distinguierziösesten aller Balladen dieser Welt »It’s Been So Long«, aus unserem debutantenesten aller Debutalben A Night At The Club nämlich. Genau das hat er auch getan, wir fühlen uns beschenkt und bedanken uns außerordentlich beim lieben Marco für seine Zeit, den Aufwand und die Mühe, die er für diesen Clip aufgebracht hat. Er hat uns auch versichert, außergewöhnlich talentierte Darsteller zu sein und nur die besten Szenen mit unserer Beteiligung verwendet zu haben. Das können wir, nach eingehender Sichtung nur bestätigen, und finden uns selbst in dem Clip auch ziemlich gut. Wie immer haben wir natürlich auch bei diesem Video alle Stunts selber gemacht, auch in den Szenen, in denen wir gar nicht zu sehen sind. Also, und jetzt alle: Vielen Dank Marcoooo!

CDLM »42nd Thunder Road« – Album-Release am 14.10.2018…

…Und ab dem 09.10.2018 vorbestellbar zum Download auf den gängigen Wohlfühloasen der digitalen Verbreitung musikalischer Kultur! Und wenn man es sich so ansieht, erkennt die adleräugige Person unter uns sofort, dass da überhaupt nichts drauf zu lesen ist, jawassist-dassdenn!? Weder Band-, noch Album-Name. Was hat das Haus zu bedeuten? Und wer sind die Menschen darin? Einzig und allein scheint die Nummer 42 auf etwas zu deuten, und ab hier ver- schwimmen die Grenzen zwischen Genie und Wahnsinn, Monumentalisation und der Groteske! Ab hier schwinden die physikalischen Gesetze, verneigt sich die Gravitation ehrfürchtig, wir werden Zeugen einer längst in ihrem Hypogäum ver-muteten Kraft: Der blanken Verwunderung. Nur wer sich als mutig und tollkühn genug erweist, das Booklet genaustens zu studieren, wird Erleuchtung finden und etwas völlig unerwartetem begegnen; unseren Gedanken. Wer das Booklet übrigens nicht in der Hand halten kann, da wir die CD selber ja nur an unseren Konzerten verkaufen, klickt einfach auf das Bild!

Dritte CDLM-Single released! »Living For The Night«

Und wieder haben wir was kleines vorbereitet, ein kleines Video zu einem kleinen Song dieser kleinen Band in ihrer kleinen We….Was kleines!!!?? Hier ist abermalsowasvongarnix klein! Groß! Groooooße cinekostopische Kunst ist das, jawohl! Und wer das nicht erkennt, der erkennt so etwas ja überhaupt nicht! Klein! Das wir nicht lachen… unsere Eschoffuninazierung täte schon wieder ins bodenlose gehen, obst dieser dreisten Unterstellung! Obwohl…klein ist ja gar nicht schlecht. Ein Corretto ist auch klein, und eigentlich wäre schon wieder Zeit…Egal jetzt! Das hier ist jedenfalls groß, also so groß, ihr könnt gar nicht dran vorbei sehen, so groß ist das! Wir bedanken uns bei Gino Zamarian und dem Spektakel! Downzuloaden übrigens wieder auf allen Blumenwiesen der digitalen Musikverbreitung; I-Tunes, Amazon, Spotify etc. Und jetzt ab das Fimlchen!

Nächster Chartbreaka!

Tja ha ha haaaa, langsam ist es doch glatt etwas unheimlich, issesnicht? Nach dem großen Erfolg, dem Ruhm und Reichtum mit »Blue Grass Daddy« hat nun »Just For A Moment« kometengleich eingeschlagen und einen Krater der Glückseligkeit hinterlassen – nichts weniger als Platz 18 bei den Amazon-Download-Country-Charts als Einstieg! Country? Egal, wir nehmen alles mit was geht! Und in bälde hauen wir noch einen raus, die nächste Single, deren Video ebenst abgedreht und geschnitten ist. Dazu vermelden wir die Abschlussung der Recordings für 42nd Thunder Road, nur noch soundsovielmal schlafen bis zum Release! Läuft.

Neue CDLM-Single mit Videoclip »Just For A Moment« im Netz!

Gesessen, jawohl und nichts anderes haben wir getan im Videoclip dieser, unserer neuen, brachial entspannter Single »Just For A Moment«! Denn rekreierender könnte man keinen fremden Garten besetzen, wie wir das geradezu zelebriert haben, wir, das Dreigestirn des Fluidiums. Kurzzeitig haben wir noch darüber nachgedacht, eine Schiffsschlacht zweier Zwölfmaster nachzustellen, aber dafür hätte der Garten geflutet werden müßen, was uns dann doch etwas zu aufwendig war. Abgesehen davon hätte es ja auch aberüberhauptschonmalgarnicht zum Song gepaßt. So haben wir uns dann also für eben diese, reduzierte, ihre schiere Gelaßenheit aufdringlich zur Schau stellende Version entschieden, und lagen wie immer goldrichtig. Selbstverredlich ist dieser weitere Meilenstein der Musikgeschichte auch download- oder streambar, bei den üblichen Portalen wie I-Tunes, Spotify, Amazon und so… Doch nun, seht selbst!