news

CDLM-Tourblog »Tourdesuisse 2018«

Neueste Messungen am LHC, dem Teilchenbeschleuniger nahe Genf, nichtsoganznahe bei Oberhasli, lassen erahnen, dass es doch eine Ungleichbehandlung in der Welt der Leptonen geben könnte, jaistdenn-dasdieMööööglichkeit!?
Zur Familie der Leptonen gehören, wie wir alle pfleglich zu wissen wissen, das Elektron, sowie das Myon und das na, na? Genau, das Tau. Und wie ebenfalls jeder weiß, wirkt sich der Elektromagnetismus, genau wie die Radioaktivität auf alle drei genau gleich aus, tssss.
Außerdem sind Leptonen auch dafür bekannt, dass sie nicht auf Kernkraft reagieren. Im Gegensatz zu den Quarks. Die Teilchensorten, nicht das essbare weiße Dings. Das essbare weiße Dings übrigens auch nicht.
Wer jetzt den unbändigen Wunsch verspürt, sich selbst in die Welt der Teilchenphysik zu tunken, interessiert darüber, wie alles zusammengehalten wird und verschmilzt, kollidiert und sich ausdehnt wie eine klebrige, glibbrige, triefende und sabbernde… nun ja, dem sei ausdrücklich unsere Tour-Dokumentation der „Tourdesuisse 2018“ ans brennende Herz gelegt. Darin geht es zwar um alles andere als die Grundgesetze der Teilchenphysik, obwohl, irgendwie ja schon. Schliesslich sind darin sehr wohl, sehr schnelle Teile zu beobachten, die irgendwo in der Schweiz unterwegs sind. Zusammengehalten, verschmelzend und kollidierend, sich ausdehnend wie eine klebrige, glibbrige, triefende und sabbernde… äh genau. Also ganz so wie am Cern, wo wir, nebenbei bemerkt, in Kürze eigenhändig Selbstversuche durchzuführen gedenken, worüber die Welt noch lange reden wird.

Film ab!